Sie sind hier: Home / Aktuelles / Aktuelle Meldungen

Vorhabensbezogener Bebauungsplan "Solarpark Gröninger Feld"

Vorhabenbezogener Bebauungsplan „Solarpark Gröninger Feld“ mit örtlichen Bauvorschriften in Schechingen Beschluss zur öffentlichen Auslegung des Bebauungsplanvorentwurfs „Solarpark Gröninger Feld“ mit örtlichen Bauvorschriften in Schechingen gem. § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat der Gemeinde Schechingen hat am 21.07.2022 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Solarpark Gröninger Feld“ mit örtlichen Bauvorschriften gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) öffentlich auszulegen und nach § 4 Abs. 2 BauGB die Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereiche von der Planung berührt werden, zum Planentwurf und der Begründung einzuholen. Das Plangebiet liegt im Norden des Gemeindegebiets (nähe Schechinger Weiher) und umfasst das Flurstück 852 der Gemarkung Schechingen vollständig. Maßgebend sind der Lageplan M=1:500, der Textteil mit Begründung und örtlichen Bauvorschriften, der Umweltbericht und die artenschutzrechtliche Prüfung des Büros Roosplan, Backnang, vom 21.07.2022. Bezüglich der verfügbaren umweltbezogenen Informationen nach § 3 Abs. 2 BauGB, wird darauf hingewiesen, dass für den Bebauungsplan ein Umweltbericht erstellt wurde. Dieser beinhaltet eine Beurteilung der Schutzgüter Wasser, Luft und Klima, Boden, Landschaftsbild und Erholung, Fläche, Pflanzen und Tiere, sowie eine Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierung. Bei den ökologischen und artenschutzrechtlichen Übersichtsbegehungen wurde ein weiterer Untersuchungsbedarf für die Artengruppe Vögel festgestellt. Die entsprechenden Untersuchungen wurden durchgeführt und deren Ergebnisse innerhalb des Umweltberichts und der artenschutzrechtlichen Prüfung dargestellt. Zusammenfassend ergibt sich daraus, dass es bei der Umsetzung des Bebauungsplans "Solarpark Gröninger Feld" zu einer Beeinträchtigung dieser Schutzgüter kommt, die vollständig durch interne Maßnahmen über grünordnerische Festsetzungen (Pflanzung von Feldhecken und Umwandlung von Acker in Fettwiese) ausgeglichen werden. Es konnten innerhalb des Geltungsbereichs keine Hinweise auf das dauerhafte Vorkommen gemäß §7 Abs. 2 Nr.14 BNatSchG streng geschützter Tier- oder Pflanzenarten gefunden werden. Die geplante Extensivierung des Ackers durch Anlage einer Fettwiese/-weide mittlerer Standorte und Feldhecken wirken sich insgesamt positiv auf die Artengruppe Vögel im Speziellen aber auch insgesamt als Trittsteine in der offenen Landschaft aus und fördern die Insektenvielfalt und den Biotopverbund. Die Anlage einer Feldhecke im Süden des Plangebiets könnte zu einer Verschiebung des südlich angrenzenden Feldlerchenbrutreviers führen. Insgesamt ist aber nicht von einer Beeinträchtigung des Erhaltungszustands der lokalen Population der Feldlerche auszugehen und § 44 Abs. 1 Nr. 2 BNatschG wird somit nicht tangiert.
 
Folgende im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung nach §4 Abs. 1 BauGB eigegangene, umweltrelevanten Stellungnahmen sind Bestandteil der ausgelegten Unterlagen und können ebenfalls während der Auslegungszeit eingesehen werden:
 
- Regierungspräsidium Stuttgart zum Schutzgut Boden und Natur- und Artenschutz.
- Regionalverband Ostwürttemberg zum Schutzgut Boden.
- Landratsamts Ostalbkreis mit Informationen zu, Immissionsschutz, Altlasten und Bodenschutz, Straßenverkehr, Naturschutz, Landwirtschaft, Wald- und Forstwirtschaft.
 
Geltungsbereich des Bebauungsplan „Solarpark Gröninger Feld“ (ohne Maßstab): Geltungsbereich >> (279,6 KiB)
Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB liegt der Entwurf des Bebauungsplans „Solarpark Gröninger Feld“, mit Planteil M=1:500, Textteil, Begründung und örtlichen Bauvorschriften, Umweltbericht und artenschutzrechtliche Prüfung, des Büros Roosplan, in der Zeit vom 12.08.2022 bis 16.09.2022 – je einschließlich – bei der Gemeindeverwaltung, Rathaus Schechingen, Obergeschoss (vor Raum 8), Marktplatz 1, 73579 Schechingen während der allgemeinen Öffnungszeiten öffentlich aus. Ergänzend zur Auslegung im Rathaus, sind die Unterlagen während des Auslegungszeitraums auf der Homepage der Gemeinde (www.schechingen.de) einsehbar. Während dieser Auslegungsfrist können die Planunterlagen eingesehen sowie Bedenken und Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Es wird gebeten, die volle Anschrift anzugeben. Über die Stellungnahmen entscheidet der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben. Stefan JenningerBürgermeister

Hier finden Sie die Unterlagen zur Auslegung. >>